Gravity Pleasures

  • 1
  • 2
  • 3

Gravity Pleasures

Für Stimme und Mehrkanal Klanginszenierung mit Berggondel
Pakt-Festival Bern, 8. Dezember 2017

Franziska Baumann: Stimme, Live-Elektronik, Konzept, Komposition/Improvisation
Johannes Schütt: Ambisonic Klangregie, ICST Zürich
Angela Bürger: Szenische Begleitung
Peter Luginbühl: Sound Technik

Gravity Pleasures ist eine Raumklang-Konzertperformance für ausgewählte Räume und Orte, sei’s ein Club, ein Konzertraum, ein Museumsraum, eine Baustelle, ein Hafen, ein Innenhof, ein Park, ein Gletscher, eine Alp, eine Wüste usw. Fieldrecordings und Stimmaufnahmen dienen als künstlerisches Grundmaterial. Die vokale Kartografierung basiert auf vorgefundenen Themen wie z.B. Telefonansagen für den Swisscom Tower oder auch die metallischen Recycling-Klänge einer nahegelegenen Metall Recyclingstation. Die daraus entwickelte musikalische Struktur wird mit StimmOrchestrierung und der Stimmperformance in-situ inszeniert. Die Hörer sitzen mitten im Stück, mitten in den Klängen.
Gravity Pleasures
spielt mit der Schwerkraft unserer Hörgewohnheiten, untersucht unsere Wahrnehmungsmechanismen für den jeweiligen Ort und lässt diesen in einer räumlichen und zeitlichen Polyphonie erfahren.

Video

Mit bestem Dank an:

pakt Verein Bern
Dirk Harte
Daniel Repond
Emanuel Baumann
Jan Weber

Kultur Kanton Bern
Burgergemeinde Bern
Stadt Bern
REInvest art program

Franziska Baumann